Vera's Chatbot Journey - was ich von Maja über das Chatbot Framework lerne

Wir bei Paixon

Letztes Update am 26. April 2021

Wir bei Paixon icon

Ich lerne meine Teamkollegin Maja - Junior Software Engineer bei Paixon - in einem Interview kennen und lerne von ihr, was unser Chatbot Framework ist und wie sich mit Hilfe dessen Chat- und Voicebots entwickeln lassen.

Wie lange bist du bereits Teil des Paixon Teams und wie kamst du dazu?

Ich bin seit Dezember 2019 mit dabei und habe mit einem einjährigen Praktikum bei Paixon begonnen. Das Herausfordernste zu Beginn war die Sprache. Ich komme nämlich ursprünglich aus Polen und bin ohne jeglich Deutschkenntnisse eingestiegen. Seit Dezember 2020 bin ich als Junior Developerin in verschiedenste Paixon Projekte eingespannt.

Maja, Junior Software Engineer bei Paixon

Was hast du davor gemacht?

Ich habe zunächst Ingenieurwesen studiert, bin dann aber auf Computer Science umgestiegen, worin ich 2019 meinen Master gemacht habe. Parallel habe ich mich schon immer für Grafik und UX-Design interessiert und durch kleinere private Projekte Kenntnisse diesbezüglich erworben. Ende 2019 zog es mich der Liebe wegen in die Schweiz, wo ich seither lebe.

Womit beschäftigst du dich bei Paixon? Was ist dein Expertengebiet?

Bei Paixon habe ich bereits an unterschiedlichsten Chatbot Projekten mitgewirkt. Dabei war ich am Aufbau unseres Chatbot Frameworks mitbeteiligt und verantworte seine Maintenance und Weiterentwicklung.

Was kann ich mir unter dem Chatbot Framework vorstellen?

Das Chatbot Framework ist ein ziemlich cooles Tool, welches uns erlaubt, einfach und schnell Chat- und Voicebots zu entwickeln. Du kannst dir darunter ein Gerüst und eine Sammlung an Bausteinen vorstellen, an welchen wir uns bei der Entwicklung von Bots bedienen können. Diese Bausteine enthalten beispielsweise Bestandteile einer Chat-Konversation oder Verknüpfungen zu NLP Services. Das Zusammenfügen dieser Bausteine lässt einen Konversationsfluss entstehen.

Welche Möglichkeiten hat man aus technischer Sicht mit diesem Framework?

Ouf! Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Wir können damit Chatbots für Webseiten oder Web-Applikationen entwickeln, können sie aber auch in Messenger Dienste wie Microsoft Teams, Facebook oder Skype integrieren. Wir können einfache FAQ Chatbots, aber auch komplexe Beratungs-Bots mit Verknüpfungen zu E-Mail oder Report Services erstellen. Wir haben die Möglichkeit, Bots so zu entwickeln, dass sie dem User klickbare Schnellantworten anzeigen, oder solche die Freitexteingaben verstehen. Die Liste ist nahezu unendlich und erweitert sich auch stetig.

Was begeistert dich besonders an der Arbeit mit dem Chatbot Framework?

Es macht mir unglaublich viel Spass, das Framework wachsen zu lassen und stetig durch neue Feautures zu erweitern. Die Struktur ist super klar, einfach anzupassen und dann zur Umsetzung von Bot Projekten zu nutzen. Es ist natürlich super cool, dass wir unseren Kunden durch unser umfangreiches Framework so viel anbieten können und die Möglichkeit haben den individuellen Kundenbedürfnissen nachzukommen. Zu sehen, wie begeistert sie sind, unsere schnellen Entwicklungsergebnisse nach ihren Vorstellungen zu sehen, motiviert.

Hast du ein Lieblingsprojekt?

Ich mag unseren Hyggii Bot sehr gerne. Er ist einfach, aber spannend. Gleichzeitig haben wir mit diesem Bot etwas entwickelt, was Menschen hilft. Aber auch der Innosuisse Helpdesk Bot war sehr interessant in der Umsetzung.

Wenn du nicht gerade arbeitest, was machst du in deiner Freizeit am liebsten?

Im Winter liebe ich es, Ski zu fahren. Zwischen Januar und März habe ich genau ein Wochenende ausgelassen. Den Sommer verbringe ich auf dem Rad oder im Schlauchboot auf einem der Seen oder Flüsse rund um Zürich.

Wärst du ein Tier, welches Tier wärst du? Und warum?

Vermutlich wäre ich ein Hund. Hunde sind freundlich, vertrauenswürdig, hilfsbereit und immer glücklich. Mich sieht man eigentlich immer mit einem Lachen im Gesicht.


Vera Baechle Foto

Vera Baechle


Planung und Koordination von Softwareentwicklungsprojekten lassen Vera's Herz höher schlagen. Als Trainee bei Paixon beschäftigt sich Vera um verschiedenste Themen rund um das Business Development und Product Management.


Teile diesen Artikel: